Home Presse & Nachrichten Nachrichten & Urteile Betriebsratswahl, Wirksamkeit, Anfechtung, Wählerliste, Zurückweisung, Anforderungen, Korrektur, Wahlzeit, Angabe, Nichteinhaltung, Briefwahl, Zulässigkeit
25.10.2014
Anwälte

Arbeitsrecht in Bad Berleburg:
Frank Henk (Beitzel, Meister, Bald, Henk)

Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Steuerrecht in Korbach:
Dr. Christoph Butterweck (Anwaltskanzlei Dr. Christoph Butterweck)

Arbeitsrecht, Sozialrecht, Medizinrecht, Verkehrsrecht, Transportrecht, Familienrecht in Peine:
Jochen Plitt

Arbeitsrecht in Darmstadt:
Nicole Brauer (Brauer Rechtsanwälte)

Arbeitsrecht, Arzthaftungsrecht, Wettbewerbsrecht, Handelsvertreterrecht in Freiburg:
Christian Lichy (Rechtsanwälte Dölle, Bingel & Kollegen)

Pressemitteilungen
Betriebsrentenanpassung - Wahrung der Rügefrist nach § 16 BetrAVG

(Stuttgart) Nach § 16 Abs. 1 BetrAVG hat der Arbeitgeber alle drei Jahre eine Anpassung der laufenden Leistungen der betrieblichen Altersversorgung zu prüfen und hierüber nach billigem Ermessen zu entscheiden; dabei sind insbesondere die Belange des Versorgungsempfängers und die wirtschaftliche Lage des Arbeitgebers zu berücksichtigen.

 
Zusätzliche Urlaubstage nach Vollendung des 58. Lebensjahres

(Stuttgart) Gewährt ein Arbeitgeber älteren Arbeitnehmern jährlich mehr Urlaubstage als den jüngeren, kann diese unterschiedliche Behandlung wegen des Alters unter dem Gesichtspunkt des Schutzes älterer Beschäftigter nach § 10 Satz 3 Nr. 1 AGG zulässig sein.

 
Dienstkleidungsvorschriften für das Cockpitpersonal

(Stuttgart) Arbeitgeber und Betriebsrat können in einer Betriebsvereinbarung das Tragen einer einheitlichen Dienstkleidung regeln. Wird die Dienstkleidung für Arbeitnehmergruppen unterschiedlich ausgestaltet, verlangt der betriebsverfassungsrechtliche Gleichbehandlungsgrundsatz, dass eine solche Differenzierung entsprechend dem Regelungszweck sachlich gerechtfertigt ist.

 
News aus dem BMAS